Projekt zur Steigerung der Lese- und Schreibmotivation in Kooperation mit der Bibliothek

In einem von Doris Nitzgen entwickelten Projekt wurden in den letzten Wochen einige Kinder aus dem ersten Jahrgang spielerisch an die Bibliothek und Lese- und Schreibanlässe herangeführt. Durch eine Handpuppe und deren Geschichte waren die Kinder motiviert, die Bibliothek zu erkunden, kleine Aufgaben zu lösen und sich mit Silben und Wörtern zu beschäftigen. Sie haben gemeinsam einen Namen für die Puppe gefunden, ihr Briefe geschrieben und magische Wörter zum Glücklichsein gefunden. Es war ein tolles Projekt und wir bedanken uns bei Frau Nitzgen und Frau Klimmek für die tolle Vorbereitung und Durchführung!

Sportfest und Crosslauf 2023

Bei strahlendem Sonnenschein startete am 12. Juni unser diesjähriges Sportfest. Nach einer gemeinsamen Aufwärmphase haben wir an vielen Stationen unser Bestes gegeben. Ob beim Laufen, Werfen, Seilspringen oder Weitsprung – wir hatten sehr viel Spaß. Dank der vielen tollen Helfer und der guten Vorbereitung hat alles super geklappt. Vielen Dank dafür!

Den Cross-Lauf haben wir dann am 14. Juni rund um die Schule gemacht.

Motorik-Test

Wir Kinder aus dem 2. Schuljahr haben in Sport an einem Motorik-Test teilgenommen. In der Sporthalle waren verschiedene Stationen aufgebaut. Hier wurden Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koodination und Beweglichkeit getestet. An jeder Station waren Helfer, die uns immer die einzelnen Aufgaben erklärt haben. Unsere Ergebnisse wurden dann auf einem Laufzettel festgehalten. Es gab folgende Stationen:
– 20-m-Sprint
– Standweitsprung
– Sit-ups
– Liegestütz
– Seitliches Hin-  und Herspringen
– Balancieren rückwärts
– Rumpfbeuge
Ganz zum Schluss kam noch der 6-Minuten-Lauf. Hier wurden die Runden gezählt, wie viele wir in der Zeit geschafft haben. Das war ganz schön anstrengend. Wir haben aber alle unser Bestes gegeben. Am nächsten Tag hatten einige von uns einen Muskelkater. Es hat uns aber allen viel Spaß gemacht.

Baseball in der Marienschule

Im Februar 2023 hatten wir Besuch von Dominik Dunford. Er ist Baseballtrainer bei den Verl/ Gütersloh Yaks. Die zweiten und dritten Klassen hatten jeweils drei Schul-Baseballstunden in unserer Sporthalle.
In der ersten Stunde ging es um das Erlernen des Spiels. Schul-Baseball ist eine Mischung aus den bekannten Spielen Baseball und Brennball. Eine Mannschaft muss den weichen Ball mit dem Schläger möglichst so treffen, dass die im Feld stehende Mannschaft lange braucht, um ihn kontrolliert zur Mitte zu spielen. Diese Zeit nutzt die schlagende Mannschaft, um möglichst viele Bases zu erlaufen.
Das Schlagen des Balles klappte bei vielen Kindern schon richtig gut, sodass sie genügend Zeit hatten, um viele Punkte zu erlaufen. In der zweiten Stunde wurden einige strengere Regeln eingeführt. Nun wurde zum Beispiel das Schlagen des Balls erschwert, indem Dominik ihn aus größerer Entfernung geworfen hat. Den Abschluss der Baseballeinheit bildete ein Spiel, bei dem Jungen gegen Mädchen angetreten sind. In fast allen Klassen war es am Ende ein sehr knappes Ergebnis, da beim Baseball nicht nur Kraft und Schnelligkeit sondern auch Geschick und Konzentration wichtig sind.
Viele Kinder kannten diese Sportart vor der Einheit kaum, haben jedoch durch das Spielen viel Interesse und Einsatz gezeigt. Auch der Spaß kam nicht zu kurz. Vielleicht möchten sich ja einige der Kinder diesen Sport auch im Verein einmal genauer anschauen.
Vielen Dank an die Verl/Gütersloh Yaks und an Dominik für diesen tollen Einblick in das spannende Spiel Baseball.

Weihnachtsüberraschung für die Bewohner des St.-Anna-Hauses

Zum Lesen des Artikels in der Glocke klicken Sie bitte hier

Klimaschutzprojekt der 4. Klassen

Klasse2000

Das Projekt Klasse2000 hat die Zielsetzung, die Gesundheits- und Lebenskompetenzen der Kinder zu fördern.

Die Marienschule nimmt dank vieler Sponsoren seit 2017 an dem Programm teil, das auch von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gefördert wird.

Klasse2000 begleitet die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse.

Die Themen sind:

  • gesund essen und trinken
  • bewegen und entspannen
  • sich selber mögen und Freunde haben
  • Probleme und Konflikte lösen
  • kritisch denken und nein sagen können

Bis zu drei Mal im Jahr kommt die geschulte Klasse2000-Gesundheitsförderin Frau Kleinerüschkamp in die Klassen und führt ein Thema ein, das dann von den Lehrkräften vertieft wird. Außerdem bietet eine Online-Plattform den Kindern, Eltern und Lehrkräften digitales Material zur Begleitung des Programms.

Klasse2000 macht den Kindern durch das vielfältige Material großen Spaß, unterstützt das Klassenklima und das Sozialverhalten.

UNSER SCHULGARTEN

Mit der Absicht, den Lebensraum Schule durch die Neugestaltung eines an das Schulgebäude angrenzenden Teilbereiches des Rasengrundstückes, attraktiv und vielseitig nutzbar zu erweitern und das Schulleben durch eine aktive Einbindung von Kindern, Kolleg*innen/Mitarbeiter*innen und Eltern in Planung, Gestaltung und Nutzung zu intensivieren, haben sich die schulischen Gremien einheitlich dafür ausgesprochen, das Projekt „Schulgarten“ ins Leben zu rufen.

Ein entsprechender Projektantrag sowie die Bereitstellung finanzieller Mittel ist bereits im Dezember durch die Stadt Verl bewilligt worden. Im Rahmen des Projekttages am 1. April haben wir den Kindern die Projektidee vorgestellt und sie dazu angeregt, eigene Wünsche und Vorstellungen in Form von beschrifteten Skizzen einzubringen. Es sind vielfältige und kreative Gestaltungsideen entstanden. Aus allen Klassen haben wir einige Schüler*innenentwürfe im Eingangsbereich der Schule ausgestellt.

Zur weiteren Planung und Gestaltung des Schulgartens möchten wir nun eine AG “Schulgarten” ins Leben rufen. Wir würden uns sehr freuen, wenn neben interessierten Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen auch Mitglieder der Elternschaft an der Arbeitsgruppe teilnehmen und sich aktiv am Vorhaben beteiligen würden.

Ein erstes Treffen der AG “Schulgarten” findet statt
am: 19. Mai 2022
um: 18.30 Uhr
in: der Aula der Marienschule

Anmeldung: bis zum 16. Mai per mail an Marienschule-Verl@t-online.de Wir hoffen, Ihr Interesse am Projekt “Schulgarten” geweckt zu haben und freuen uns darauf, Sie am 19. Mai in der Schule begrüßen zu dürfen.

Hier wird der Schulgarten entstehen und mit jeder Generation ein Stück wachsen.

Die Kinder aller Jahrgänge sind maßgeblich an der Planung und der Entstehung unseres neuen Schulgartens beteiligt.

Es sind bereits tolle Vorschläge eingegangen…

 

TROMMELZAUBER

„Trommelzauber“  in der Marienschule zum Jubiläum des Fördervereins

Der Förderverein der Marienschule feierte sein 25jähriges Jubiläum und hat die Kinder zu einer unvergesslichen Projektwoche eingeladen.

Die Geschichte von „Tambo  Tambo“ entführte die Kinder in das Dorf Tamborena.

In dieser besonderen Woche wurden von Kindern und Eltern die Masken und Kostüme für Affen, Elefanten, Gazellen und Giraffen gebastelt, Kulissen bemalt, Choreographien einstudiert und ganz viel mit den Trommeln geübt…

Alle Kinder der Marienschule waren mit großer Begeisterung dabei und auch viele Eltern des Fördervereinsvorstandes engagierten sich für das Projekt und zeigten sich sehr kreativ.

Dann war es soweit:

In der Dreifachsporthalle  des Schulzentrums wurde es laut – aber schnell kristallisiert sich ein Rhythmus heraus…

… und dann ging es los: Jedes Kind hatte eine eigene Djembe-Trommel und unter der Regie von Jonny Lambrecht startete die Flugreise nach Tamborena mit einem gemeinsamen  Rhythmus.

In dem Trommelzauber-Dorf sollte die Fragen nach dem Mut zum Reisen geklärt werden oder auch die Frage, ob Trommeln sprechen können…

Zwischen den Rhythmen landeten Elefanten, Affen, Gazellen und Giraffen im Dschungel, erlebten gemeinsam eine aufregende Zeit und fanden dank ihres Trommelauftritts wieder heraus.

Der Trommelzauber war ein aufregendes und nachhaltiges Erlebnis für alle Marienschüler*innen – unter anderem auch mit dem Ziel das Selbstwertgefühl jedes Kindes zu stärken.

Kinder der Klasse 4c schreiben über die Projektwoche „Trommelzauber“

Finn

Projektwoche Trommelzauber

Wir haben mit Bongos ganz viel getrommelt. Das hat sehr Spaß gemacht. Am Ende haben wir mit Jonny Lamprecht eine Aufführung gemacht. Jeden Tag hatten wir einen Jungen und ein Mädchen, die Fitnesstrainer waren. Es gab Gazellen, Elefanten, Giraffe und Affen. Wir waren die Affen. Wir haben einen lustigen Tanz aufgeführt. Unsere Schwestern waren die Gazellen. Am Ende konnten wir noch eine CD und eine Mini-Trommel kaufen für 15 €.  Man konnte auch nur die Mini-Trommel kaufen für 10 €. Wir haben eine Reise nach Tamborena gemacht. Die Flugtickets waren sehr teuer. Alle Eltern haben zugeguckt. Wir haben die ganze Woche lang keine Hausaufgaben auf.

Amelie / Hannah

Letzten Montag, am 21.3.22, hatten wir das erste Mal Trommelzauber. Es hat viel Spaß gemacht. In der ganzen Woche hatten wir keine Hausaufgaben auf. In dieser Woche haben wir auch unsere Kostüme gebastelt. Manche Eltern haben die Bühnenbilder für die Reise nach Tamborena gebastelt. Am Freitag hatten wir unsere große Aufführung. Die Eltern mussten zu einem Lied tanzen.

Kinora

Trommelzauber

Am Montag, den 21.3.2022, hatten wir Trommelzauber. Die ganze Woche hatten wir keine Hausaufgaben. Am Ende der Woche hatten wir eine Aufführung. Ein paar Eltern haben den Hintergrund gemacht. Wir hatten sehr viel Spaß! Ein Trommellehrer hat uns das Trommeln beigebracht. Die ganze Woche war toll! Die Eltern hatten auch eine Überraschung – die war, dass die Eltern tanzen mussten.

Mona

Trommelzauber in der Schule

Am Montag, den 21.3.2022, hatten wir Trommelzauber. Jeder bekam eine Trommel. Ein Trommelzauberlehrer hat uns alles beigebracht. Ein paar Eltern haben den Hintergrund gemacht. Wir waren sehr aufgeregt. Die Viertklässler waren als Affen verkleidet, die Drittklässler als Elefanten, die Zweitklässler waren Giraffen und die Erstklässler Gazellen. Es war so lustig. Am Ende mussten auch noch die Eltern tanzen. Es gab mega viele Trommeln. Die ganze Woche war toll! Am Ende der Woche hatten wir eine Aufführung.

Ben

Projektwoche Trommelzauber

Wir haben mit Bongos getrommelt. Das hat Spaß gemacht. Für die Aufführung am Freitag haben wir Kostüme gebastelt. Die vierten Klassen waren die Affen. Die dritten Klassen waren die Elefanten. Die zweiten Klassen waren die Giraffen und die ersten Klassen waren die Gazellen. Jonny hat sich für jedes Tier einen Tanz überlegt. Bei der Aufführung waren die Eltern und haben zugeguckt.